mediensicht 

F I L M



Sie suchen einen historischen Film?





Die Stummfilmzeit 1895 bis 1927



Wir zeigen eine stetig wachsende Auswahl an Film-Klassikern, die wichtige Meilensteine der Filmgeschichte darstellen.
Die vorgestellten Filme dienen als Anschauungsmaterial für die spannende Geschichte des Films und richten sich an
Filminteressierte und Filmschaffende zum Zwecke der Aus- und Weiterbildung.



[ 1895-1927 ]     [ 1928-1945 ]     [ 1946-... ]    


83 Files



Arrival of a Train at La Ciotat
France  1895
Stummfilm
0:00:49  S/W
480p
Regie: The Lumiere Brothers


Die Ankunft eines Zuges auf dem Bahnhof in La Ciotat ist ein französischer Stummfilm aus dem Jahr 1896. Regie führten Auguste und Louis Lumiere. Der Film feierte seine öffentliche Premiere am 6. Januar 1896. Gedreht wurde der Film im Jahr 1895.


Der Film zeigt, wie eine Dampflokomotive samt Waggons am helllichten Tag in den Bahnhof von La Ciotat einfährt und die Fahrgäste mitsamt Gepäck aus diesem aussteigen und neue Fahrgäste, die auf dem Bahnsteig warteten, in diesen einsteigen.



Le Voyage dans la lune
France  1902
Stummfilm
0:12:51  S/W
720p
Regie: Georges Méliès


Die Reise zum Mond (Originaltitel: Le Voyage dans la Lune) ist ein Science-Fiction-Film des französischen Filmpioniers Georges Méliès aus dem Jahr 1902.


Auf einem Kongress der Astronomischen Gesellschaft stellt Professor Barbenfouillis den Plan vor, mit einer von einer gigantischen Kanone abgeschossenen Kapsel zum Mond zu fliegen. Zwar erhebt ein Wissenschaftler zunächst Einspruch, doch fasst man einmütig den Entschluss zu dieser Reise und beginnt sofort mit den Vorbereitungen. Die sechs ausgewählten Astronauten begutachten den Zusammenbau der Kapsel und beobachten vom Dach des Institutes aus, wie die Kanone gegossen wird. Endlich ist es so weit, dass die Astronauten mit ihren Regenschirmen die Kapsel besteigen können. Die Kapsel wird von einigen attraktiven Damen wie bei einem Hinterlader in die Kanone geschoben. Nach dem feierlichen Hissen der französischen Trikolore wird die Lunte an der Kanone angezündet und die Kapsel abgeschossen.



Schwebebahn Wuppertal
Deutschland  1902
Stummfilm
0:01:34  S/W
720p
Regie: N/A


Die Wuppertaler Schwebebahn in 70mm Film.






The Great Train Robbery
USA  1903
Stummfilm
0:12:09  S/W
480p
Regie: Edwin S. Porter


Der große Eisenbahnraub (Originaltitel: The Great Train Robbery) ist ein zwölfminütiger US-amerikanischer Spielfilm von Edwin S. Porter aus dem Jahre 1903, der als der erste Western (und teils auch als der erste Actionfilm) der Filmgeschichte gilt.


In 14 Szenen wird die Geschichte eines Überfalls auf einen Eisenbahnzug sowie die Verfolgung der Räuber durch den Sheriff erzählt. Zwei maskierte Banditen überfallen den Angestellten eines Telegrafenbüros und zwingen ihn, durch ein Halt zeigendes Signal einen Zug an der Station zu stoppen. Nachdem der Angestellte gefesselt und geknebelt ist, besteigen insgesamt vier Banditen während des Halts heimlich den Zug. Als der Zug wieder losfährt, versuchen sie die Tür zum Postwagen aufzubrechen. Als der Schaffner dieses bemerkt, schließt er den Tresor mit den Wertsachen ab und wirft den Schlüssel aus dem fahrenden Zug. Als zwei Räuber endlich die Tür aufbrechen können, kommt es zu einem Schusswechsel, bei dem der Schaffner erschossen wird. Nach einer erfolglosen Suche nach dem Schlüssel für den Tresor gelingt es schließlich, ihn mit einer Ladung Dynamit aufzubrechen.



Le Monstre
France  1903
Stummfilm
0:02:07  S/W
480p
Regie: Georges Méliès


Le monstre ist ein französischer Gruselfilm aus dem Jahr 1903 von Georges Méliès. Der Film wurde durch die Filmfirma von S. Lubin in Amerika am 15. August 1903 veröffentlicht.


Ein ägyptischer Prinz und ein Pharao versuchen während einer Vollmondnacht vor den Augen der Sphinx, eine verstorbene Frau wieder zum Leben zu erwecken. Dieses Unterfangen gelingt ihnen für eine kurze Zeit.



The Sick Kitten
Great Britain  1903
Stummfilm
0:00:34  S/W
480p
Regie: George Albert Smith


Sick Kitten ist ein britischer Kurzfilm von George Albert Smith aus dem Jahr 1903. Der Film wurde durch G.A.S. Films produziert und durch die Charles Urban Trading Company veröffentlicht. Es handelt sich um eine Neuverfilmung des Films The Little Doctor and the Sick Kitten aus dem Jahr 1901, der ebenfalls von George Albert Smith gedreht wurde, dabei wurde die Handlung stark gekürzt.


Zwei Kinder in Edwardischer Kleidung kümmern sich liebevoll um eine kranke Katze.



The Wandering Jew
France  1904
Stummfilm
0:02:57  S/W
240p
Regie: Georges Méliès


Der ewige Jude (Originaltitel: The Wandering Jew) ist ein französischer Kurzfilm aus dem Jahre 1904 von Georges Méliès.


Basierend auf einem Mythos aus dem frühen 13. Jahrhundert erzählt dieser Kurzfilm die Geschichte eines Juden, der gezwungen ist, durch die Ewigkeit zu gehen, nachdem er Christus auf seinem Weg nach Golgatha das Wasser verweigert hat.



A Christmas Carol
USA  1910
Stummfilm
0:10:25  S/W
266p
Regie: James Searle Dawley


A Christmas Carol ist ein Stummfilm von 1910, der von J. Searle Dawley gedreht und in den Edison Studios in der Bronx in New York City produziert wurde.


Am Tag vor Weihnachten weigert sich der geizige Ebenezer Scrooge, zum Wohltätigkeitskomitee beizutragen, und weist seinen Neffen Fred dann grob zurück, als er Scrooge in seinem Büro besucht. Als Scrooge nach Hause zurückkehrt, sieht er den Geist seines ehemaligen Geschäftspartners Jacob Marley, der ihn vor der Strafe warnt, die er im nächsten Leben erleiden wird, wenn er sich nicht ändert. In dieser Nacht wird Scrooge von drei weiteren Geistern besucht, die ihm seine Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft zeigen.



Charlie Chaplin_A Busy Day
USA  1914
Stummfilm
0:06:04  S/W
240p
Regie: Mack Sennett


A Busy Day ist ein Kurzfilm mit Charlie Chaplin und Mack Swain aus dem Jahre 1914.


In A Busy Day wird eine Frau (gespielt von einem energischen Charlie Chaplin) während einer Militärparade eifersüchtig auf das Interesse ihres Mannes an einer anderen Frau. Auf dem Weg, das Paar anzugreifen, unterbricht die Frau die Dreharbeiten eines Films und stößt einen Filmregisseur und einen Polizisten um. Schließlich stößt der Ehemann die Frau von einem Pier und sie stürzt in den Hafen.



Charlie Chaplin_A Fair Exchange
USA  1914
Stummfilm
0:12:53  S/W
240p
Regie: Charlie Chaplin


Getting Acquainted, später A Fair Exchange genannt, ist ein amerikanischer Stummfilm aus dem Jahr 1914, der von Charles Chaplin und Mabel Normand geschrieben und inszeniert und von Mack Sennett für Keystone Studios produziert wurde.


Ein ständiger Austausch von Begegnungen zwischen Ehemännern und Ehefrauen zweier verschiedener Paare, in die sich ein Polizist bei einer gewagten Verfolgungsjagd einmischt, bis beide Paare gefunden werden.



Charlie Chaplin_Between Showers
USA  1914
Stummfilm
0:08:59  S/W
240p
Regie: Charlie Chaplin


Der am 28. Februar 1914 veröffentlichte Schwarzweiß-Stummfilm zeigt Charlie Chaplin in seiner späteren Paraderolle als Tramp, einem linkischen Anzugträger mit Melone und viel zu großer Hose.


Der Dieb Mr. Snookie, der kurz zuvor aus dem Vorgarten eines Polizisten einen Schirm gestohlen hat, sieht eine junge Dame am Straßenrand stehen, die nicht über die Straße zu kommen weiß, weil ein Regenschauer die Gosse in einen breiten Bach verwandelt hat. Lüstern nähert er sich ihr und bietet ihr seine Hilfe an. Er will auf einer naheliegenden Baustelle eine Planke holen und drückt ihr so lange den Schirm in die Hand. Da kommt der Tramp vorbei und hat, wahrscheinlich mit Blick auf den Schirm, dieselbe Idee.



Charlie Chaplin_Caught in a Caberet
USA  1914
Stummfilm
0:15:47  S/W
240p
Regie: Charlie Chaplin


In einem Kabarett gefangen ist ein 1914er Kurzkomödienfilm, der von Mabel Normand geschrieben und inszeniert wurde und in dem Normand und Charles Chaplin die Hauptrolle spielen.


Chaplin spielt einen Kellner, der vorgibt, der Premierminister von Grönland zu sein, um ein Mädchen zu beeindrucken. Dann wird er zu einer Gartenparty eingeladen, wo er Ärger mit dem eifersüchtigen Freund des Mädchens bekommt. Mabel Normand schrieb und inszenierte Komödien vor Chaplin und betreute ihren jungen Co-Star.



Charlie Chaplin_Charlies Recreation
USA  1914
Stummfilm
0:12:22  S/W
240p
Regie: Mack Sennett


Der Schwarzweiß-Stummfilm zeigt mit Charlie Chaplin, Roscoe Arbuckle und Ford Sterling drei Stars der frühen Keystone Studios-Filme.


Charlie geht im Park spazieren. Ein Mädchen lässt einen Seemann auf einer Bank zurück und gesellt sich zu Charlie auf einer anderen. Der Seemann wacht auf. Er und Charlie inszenieren einen Ziegelkampf. Polizisten werden geschlagen und nehmen beide Männer fest. Bei einer anschließenden Schlägerei auf dem Dock landen die Polizisten, der Matrose, Charlie und das Mädchen im Wasser.



Charlie Chaplin_Charlott Et Le Mannequin
USA  1914
Stummfilm
0:12:42  S/W
240p
Regie: Charlie Chaplin


Mabel's Married Life (1914 im Film) ist ein US-amerikanischer Komödie-Stummfilm von den Keystone Studios mit Charles Chaplin und Mabel Normand in den Hauptrollen und Co-Autor und unter der Regie von Chaplin. Wie so oft in seinem ersten Filmjahr, ist Chaplins Charakter bald taumelnd betrunken.


Mabel wird von einem Stalker im Park angesprochen und kann Ehemann Charlie nicht zum Handeln motivieren. Sie holt ihm eine Boxpuppe, um seine Kampffähigkeiten zu verbessern.



Charlie Chaplin_Charlott Et Mabel Aux Courses
USA  1914
Stummfilm
0:10:03  S/W
240p
Regie: Charlie Chaplin


Charlot und Mabel an den Rennen ( Gentlemen of Nerve ) ist eine amerikanische Burlesque - Komödie von und mit Charlie Chaplin, veröffentlicht am 29. Oktober 1914.


Mabel und ihr Freund gehen zu einem Autorennen und werden von Charlie und seinem Freund begleitet. Als Charlies Freund versucht, durch ein Loch auf die Rennstrecke zu gelangen, bleibt der Freund stecken und ein Polizist taucht auf. Charlie besprüht den Polizisten mit Soda, bis seine Freunde es durch das Loch schaffen. Auf der Tribüne verlässt Mabel ihren Freund für Charlie. Sowohl Charlies Freund als auch Mabels werden verhaftet und weggeschleppt.



Charlie Chaplin_The Property Man
USA  1914
Stummfilm
0:18:23  S/W
240p
Regie: Charlie Chaplin


The Property Man ist eine US-amerikanische Stummfilmkomödie aus dem Jahr 1914 von den Keystone Studios mit Charlie Chaplin in der Hauptrolle.


Chaplin ist für die Bühnen-"Requisiten" verantwortlich und hat Ärger mit dem schweren Koffer des starken Mannes und gerät in Konflikte darüber, wer die Garderobe des Stars bekommt. Sein alter Kollege hilft lieber den Tänzerinnen. Kleine Karikaturen an der Wand zeigen sowohl die Sterne als auch den Kopf von wahrscheinlich Charlie Chaplin mit dem Wort "PROPS" darunter. Sobald das Problem mit der Umkleidekabine gelöst ist, besteht das nächste Problem darin, alle mit der richtigen Kulisse auf die Bühne zu bringen.



Charlie Chaplin_Cruel Cruel Love
USA  1914
Stummfilm
0:08:58  S/W
240p
Regie: Charlie Chaplin


Cruel, Cruel Love ist ein amerikanischer Stummfilm aus dem Jahr 1914, der in den Keystone Studios mit Charlie Chaplin gedreht wurde.


Chaplin spielt einen ganz anderen Charakter als den kleinen Tramp, für den er berühmt werden sollte. In diesem kurzen Keystone-Film ist Chaplin stattdessen ein reicher Gentleman der Oberschicht (Lord Helpus), dessen Romanze gefährdet ist, als seine Freundin (gespielt von Minta Durfee) sieht, wie er von ihrem Dienstmädchen umarmt wird und zu den falschen Schlussfolgerungen kommt.



Charlie Chaplin_Dough and Dynamite
USA  1914
Stummfilm
0:12:22  S/W
240p
Regie: Charlie Chaplin


Dough and Dynamite ist ein US-amerikanischer Stummfilm aus dem Jahre 1914.


Pierre arbeitet als Kellner in einer Bäckerei. Als er durch seine Ungeschicklichkeit sich den ärger der Kunden auf sich zieht, wird er zunächst zum Tellerwaschen abgestellt. Doch auch hier ist er fehl am Platze und landet schließlich in der Backstube.



Charlie Chaplin_Face On The Barroom Floor
USA  1914
Stummfilm
0:11:36  S/W
240p
Regie: Charlie Chaplin


The Face on the Bar Room Floor ist ein Kurzfilm, der 1914 von Charles Chaplin geschrieben und inszeniert wurde. Chaplin spielt in diesem Film die Hauptrolle, der lose auf dem gleichnamigen Gedicht von Hugh Antoine d'Arcy basiert.


Ein Maler, der Landstreicher geworden ist (Charlie Chaplin), der am Boden zerstört ist, weil er die Frau verloren hat, die er als wohlhabender Mann umworben hat, findet sich betrunken wieder und wird von Minute zu Minute mit einigen Matrosen in einer Bar betrunkener, bis er zusammenbricht. Er versucht vergeblich, das Bild der Frau mit Kreide auf den Boden zu zeichnen, bis er am Ende des Films schließlich ohnmächtig wird (oder vielleicht stirbt, wie im Gedicht).



Charlie Chaplin_Film Johnny
USA  1914
Stummfilm
0:07:10  S/W
240p
Regie: Charlie Chaplin


A Film Johnnie (Alternativtitel: Charlie the actor) ist ein Slapstick-Kurzfilm. Der am 2. März 1914 veröffentlichte Schwarzweiß-Stummfilm zeigt Charlie Chaplin in der Hauptrolle an der Seite weiterer bekannter Darsteller der frühen Keystone-Studios-Filme.


Der Film Johnnie geht, von einem Filmplakat angezogen, ins Kino. Durch Ungeschick und seine starken Reaktionen auf die Filmszenen sorgt er für einen Tumult im Kinosaal und wird hinausgeworfen. Kurzerhand begibt er sich selbst zu den Keystone Filmstudios, wo er auf bekannte Filmdarsteller trifft. Es gelingt ihm, in die Studios hineinzugelangen, und er sorgt auch dort für allerhand Chaos, vor allem weil er immer noch nicht zwischen Schauspiel und Wirklichkeit zu unterscheiden vermag.



Charlie Chaplin_His Favorite Pasttime
USA  1914
Stummfilm
0:13:24  S/W
240p
Regie: Charlie Chaplin


Seine Lieblingsbeschäftigung ist eine US-amerikanische Komödie aus dem Jahr 1914 mit Charlie Chaplin in der Hauptrolle.


Charlie betrinkt sich in der Bar. Er tritt nach draußen, trifft eine hübsche Frau, versucht mit ihr zu flirten, zieht sich aber nach der Rückkehr des Vaters zurück. Als Charlie in die Bar zurückkehrt, trinkt er noch etwas und beginnt mit anderen zu randalieren. Er verlässt schließlich die Bar, sieht die Frau gehen, folgt der Frau nach Hause und nervt bis er schließlich aus dem Haus geworfen wird.



Charlie Chaplin_His Prehistoric past
USA  1914
Stummfilm
0:12:01  S/W
240p
Regie: Charlie Chaplin


His Prehistoric Past ist ein amerikanischer Stummfilm aus dem Jahr 1914, geschrieben und inszeniert von Charlie Chaplin, der einen Chaplin in einem steinzeitlichen Königreich zeigt.


In der Steinzeit angesiedelt, regiert König Low-Brow das Land und einen Harem von Ehefrauen. Als Charlie in diesem Land ankommt (wo jeder Mann tausend Frauen hat), verliebt er sich in die Lieblingsfrau des Königs. Als der König über eine Klippe fällt, wird er für tot gehalten und Charlie krönt sich selbst zum König. Der König ist jedoch nicht tot und kommt zurück und schlägt Charlie mit einem Stein auf den Kopf. Es stellt sich heraus, dass es ein Traum war und ein Polizist schlug Charlie mit seiner Keule auf den Kopf, weil er im Park schlief.



Charlie Chaplin_His Trysting Place
USA  1914
Stummfilm
0:15:57  S/W
240p
Regie: Charlie Chaplin


His Trysting Place ist eine amerikanische Stummfilm-Kurzkomödie aus dem Jahr 1914 von Charles Chaplin mit Chaplin und Mabel Normand in den Hauptrollen.


Charlie und sein Freund Ambrose treffen sich in einem Restaurant und gehen aus Versehen mit dem Mantel des anderen. Charlie wollte eine Babyflasche holen und Ambrose würde gerne einen Liebesbrief verschicken, der in seiner Manteltasche steckte. Charlies Frau findet den Brief und glaubt, daß Charlie eine heimliche Affäre hat, und Ambroses Frau glaubt, daß dieser ein uneheliches Kind hat. Im Park kommt es zu Kontroversen zwischen Charlie und seiner Frau und Ambrose und seiner Frau. Das Missverständnis wird am Ende gelöst, aber Charlie entfacht einen weiteren Kampf zwischen dem anderen Paar, indem er der Frau seines Freundes den Liebesbrief zeigt, der in seiner Tasche war.



Charlie Chaplin_Kid Auto Races At Venice
USA  1914
Stummfilm
0:05:59  S/W
240p
Regie: Charlie Chaplin


Seifenkistenrennen in Venice (Originaltitel: Kid Auto Races at Venice, Cal.; auch bekannt als Kid Auto Races oder The Pest) ist ein US-amerikanischer Kurzfilm aus dem Jahr 1914. Die von den Keystone Studios produzierte Komödie zeigt einen Filmregisseur, dessen Dreharbeiten bei einem Seifenkistenrennen von einem neugierigen Zuschauer gestört werden. Als Störenfried war Charles Chaplin erstmals in der Rolle des Tramps zu sehen.


Der Film beginnt mit Aufnahmen eines Seifenkistenrennens. Ein nachlässig gekleideter Mann stellt sich dabei zufällig neben eine Kamera, die das Rennen filmt. Der Kameramann und sein Regisseur bitten den Tramp höflich, aus dem Bild zu gehen. Dieses weckt aber das Interesse des Tramps, der sich fortan immer wieder ins Bildfeld der Kamera drängt. Bei einem Kameraschwenk durchquert er die Rennbahn, um nicht aus dem Bildrahmen zu treten, in einer weiteren Einstellung sieht man ihn die Rennbahn entlang auf die Kamera zulaufen.



Charlie Chaplin_Laughing Gas
USA  1914
Stummfilm
0:13:30  S/W
240p
Regie: Charlie Chaplin


Laughing Gas ist ein Slapstick-Stummfilm von Charles Chaplin aus dem Jahr 1914. Der Film wurde von der Keystone Film Company unter der Leitung von Mack Sennett produziert. Am 9. Juli 1914 feiert der Film im Vertrieb von Mutual Film seine Kinopremiere.


Charlie arbeitet als Assistent für den Zahnarzt Dr. Pain, als er bei seiner Arbeit einem Patienten auf die geschwollene Backe haut, beginnt für ihn ein Problem nach dem anderen. Zunächst setzt Dr. Pain bei ihm zu viel Lachgas ein, aus diesem Grund soll sein Assistent solange auf den Patienten aufpassen, während der Arzt nach einem Mittel gegen das Gas sucht. Als der Patient wieder lachend zu sich kommt wird er von Charlie mit einer Holzhammernarkose ins Land der Träume geschickt.



Charlie Chaplin_Mabels Busy Day
USA  1914
Stummfilm
0:09:35  S/W
240p
Regie: Charlie Chaplin


Mabels Busy Day ist eine 1914 Kurzfilmkomödie mit Mabel Normand und Charles Chaplin; der Film wurde auch von Mabel Normand geschrieben und inszeniert. Zu den Nebendarstellern zählen Chester Conklin, Slim Summerville, Edgar Kennedy, Al St. John, Charley Chase und Mack Sennett .


Die Unternehmerin Mabel (Mabel Normand) versucht bei einem Autorennen Hot Dogs zu verkaufen . Sie bestach einen Polizisten mit einem ihrer Leckerlis, um sich Zugang zur Rennstrecke zu verschaffen, macht aber, sobald sie drinnen ist, kein sehr gutes Geschäft. Währenddessen rauft sich Charlie mit einem Polizisten. Er wird vom Polizisten verfolgt. Mabel stellt ihre Box mit Hot Dogs ab und lässt sie für einen Moment unbeaufsichtigt. Charlie findet die Kiste und verteilt die Hot Dogs freizügig an hungrige Zuschauer an der Strecke. Mabel findet heraus, dass Charlie ihre Kiste mit Hotdogs gestohlen hat und schickt die Polizei hinterher. Es kommt zu Chaos.



Charlie Chaplin_Mabels Strange Predicament
USA  1914
Stummfilm
0:10:23  S/W
240p
Regie: Charlie Chaplin


Mabel in peinlicher Lage, dessen Originaltitel Mabel's Strange Predicament lautet, ist auch unter dem Namen Hotel Mixup bekannt geworden. Er ist ein in Schwarzweiß gedrehter US-amerikanischer Stummfilm aus dem Jahr 1914. Nachdem Charlie Chaplin am 7. Februar 1914 in Seifenkistenrennen in Venice seine Premiere als Tramp auf der Leinwand gab, zeigte er sich in diesem Film zum zweiten Mal in diesem Kostüm.


Der Tramp erscheint in einer Hotelhalle und stiftet dort Verwirrung. Besonders die elegante Mabel hat es ihm angetan. Ein Schaukelstuhl und eine Hundeleine machen ihm das Leben besonders schwer. Als Mabel sich aus ihrem Hotelzimmer aussperrt, befindet sie sich plötzlich im Schlafanzug auf dem Hotelflur. In ihrer Verzweiflung flieht sie in ein fremdes Zimmer und versteckt sich unter dem Bett eines Hotelgastes. Sowohl der Tramp als auch Mabels Liebhaber und die eifersüchtige Ehefrau des Hotelgastes tauchen im Zimmer auf. Trotz aller Verwirrung gibt es ein Happy End.



Charlie Chaplin_Making A Living
USA  1914
Stummfilm
0:08:51  S/W
240p
Regie: Charlie Chaplin


Wunderbares Leben ist ein US-amerikanischer Stummfilm, der am 2. Februar 1914 Premiere feierte. Der Originaltitel lautet Making a Living, aber er erschien auch unter Doing His Best, A Busted Johnny oder Take My Picture in den Kinos. Es handelt sich um Charles Chaplins Filmdebüt, in dem er mit großem Schnurrbart, Spazierstock und Zylinderhut zu sehen ist. Die Rolle des Tramps wird erst im Folgefilm Kid Auto Races at Venice geschaffen.


Der Schwindler Chaplin versucht, von einem Passanten, gespielt von Regisseur Henry Lehrman, Geld zu ergaunern. Wenig später hält Chaplin um die Hand einer jungen Dame an. Dabei wird er von Lehrman überrascht und es kommt zu einer Schlägerei, aus der Chaplin als Sieger hervorgeht. Als Chaplin sich um die Stelle eines Zeitungsreporters bewirbt, begegnet er erneut seinem Gegner, der für die Redaktion als Reporter tätig ist. Lehrmann filmt zwar einen spektakulären Autounfall, aber Chaplin stiehlt ihm die Kamera. Das Fotomaterial macht ihn zum Starreporter, aber bald kommt es zu einer wilden Schlägerei zwischen Chaplin und Lehrman.



Charlie Chaplin_Musical Tramp
USA  1914
Stummfilm
0:11:27  S/W
240p
Regie: Charlie Chaplin


Musical Tramp ist eine amerikanische Stummfilmkomödie aus dem Jahr1914 von den Keystone Studios mit Charlie Chaplin in der Hauptrolle.


Charlie und sein Partner Mike arbeiten in einem Klavierladen, dessen Manager ihnen befiehlt, Mr. Rich in der Prospect Street 666 ein Klavier zu liefern und eines von Mr. Poor in der Prospect Street 999 wieder in Besitz zu nehmen. Ausgelassenheit entsteht, wenn sie genau das Gegenteil tun, nachdem sie die Adressen ihrer Kunden verwechselt haben.



Charlie Chaplin_The Fatal Mallet
USA  1914
Stummfilm
0:09:47  S/W
240p
Regie: Charlie Chaplin


The Fatal Mallet ist ein amerikanischer Film aus dem Jahr 1914 mit Charles Chaplin und Mabel Normand. Der Film wurde von Mack Sennett geschrieben und inszeniert, der auch einen von Chaplins Rivalen für Normands Aufmerksamkeit darstellt.


Drei Männer kämpfen um die Liebe eines charmanten Mädchens. Charlie (in berühmter Trampgestalt) und ein anderer Verehrer (von Mack Sennett selbst gespielt) verbünden sich gegen den Dritten und spielen ein schmutziges Spiel, werfen Steine und verwenden einen Hammer. Charlie macht jedoch seiner Partnerin einen Strich durch die Rechnung und verliert so am Ende das Vertrauen und das Mädchen.



Charlie Chaplin_The Good for Nothing
USA  1914
Stummfilm
0:13:31  S/W
240p
Regie: Charlie Chaplin


"Der Taugenichts" ist ein amerikanischer Comedy-Stummfilm aus dem Jahr 1914, der in den Keystone Studios mit Charlie Chaplin gedreht wurde. In dem Film kümmert sich Chaplin um einen Mann im Rollstuhl.


Charlie wird von einem Mann angeheuert, um seinen alten, kranken Onkel für kurze Zeit durch einen Park am Meer zu fahren. Obwohl er seinen neuen Job mit Enthusiasmus beginnt, findet Charlie bald, dass er für seine Bemühungen in einem Saloon zusätzliches Geld verdienen sollte. Dementsprechend nimmt er Bettlerschild und Dose und setzt sie auf den Rollstuhl des schlafenden alten Mannes. Ein hübsches Mädchen, ein richtiger Bettler, ein Parkpolizist und der Neffe des alten Mannes (der wütend ist, weil Charlie den Rollstuhl seines Onkels fast von einem hohen, langen Steg rollen ließ) sorgen bald dafür, dass Charlies neuer Beruf der Vergangenheit angehört.



Charlie Chaplin_The Knockout
USA  1914
Stummfilm
0:23:58  S/W
240p
Regie: Charles Avery


The Knockout war der 17. Film mit Charlie Chaplin bei Keystone. Obwohl Chaplin in diesem Film nur eine Nebenrolle als Ringrichter hatte, wurde der Film von Keystone als Chaplin-Film angekündigt, da er mittlerweile die größere Zugkraft beim Publikum besaß als Fatty Arbuckle.


Auf einem Spaziergang werden Pug und seine Freundin von Tagedieben angegriffen; einer macht sich an die Freundin heran. Pug schlägt die Angreifer in die Flucht. Derweil werden in der Stadt Freiwillige gesucht, die gegen den Boxmeister Cyclone Flynn antreten wollen. Ein Landstreicher gibt sich dem Veranstalter gegenüber als Flynn aus, um für sich und einen Kumpel einen Vorschuss zu erschwindeln. Pug lässt sich zu einem Kampf gegen Flynn überreden, weil er seiner Freundin imponieren will. Dann erscheint jedoch der wahre Cyclone Flynn, und die Landstreicher suchen das Weite. Pug muss nun gegen den echten Boxmeister antreten, seine Freundin setzt sich als Mann verkleidet ins Publikum.



Charlie Chaplin_The Landladys Pet
USA  1914
Stummfilm
0:07:46  S/W
240p
Regie: Charlie Chaplin


"The Star Boarder" ist eine US-amerikanische Kurzkomödie aus dem Jahr 1914 mit Charlie Chaplin in der Hauptrolle. Der Film ist auch als "The Landlady's Pet" bekannt, sein amerikanischer Neuauflagentitel aus dem Jahr 1918.


Charlie, ein Bewohner einer Pension, ist der Liebling der Frau seines Vermieters. Seine männlichen Internatskollegen sind eifersüchtig auf die Situation und mögen Charlie deswegen nicht. Sie versuchen ihn mit einer Puppe zu erschrecken. Charlie hat Angst und rennt zur Polizei. Inzwischen hat sich ein Landstreicher in einem Schrank versteckt. Die Polizei findet ihn, was Charlie für den Moment zu einem Helden macht. Der verschmitzte junge Sohn des Wirts hat jedoch eine Reihe von kompromittierenden Fotos gemacht und zeigt sie allen.



Charlie Chaplin_The Masquerader
USA  1914
Stummfilm
0:09:11  S/W
240p
Regie: Charlie Chaplin


The Masquerader ist ein Film von 1914, der von Charles Chaplin während seiner Zeit bei The Keystone Company geschrieben und inszeniert wurde. Die Hauptrollen spielen Chaplin und Roscoe Arbuckle


Charlie spielt einen Schauspieler, der mehrere Szenen vermasselt und aus dem Studio geworfen wird. Am nächsten Tag erscheint eine seltsame, schöne Frau, um für den Film vorzusprechen. Es ist Charlie in Verkleidung - eine perfekte Imitation einer Frau -und schon hat er die Aufmerksamkeit des Regisseurs auf sich gezogen, der die neue "Schauspielerin" für seine Filme engagiert. Der Regisseur gibt der schönen Frau die Herrengarderobe zum Umziehen. Währenddessen kehrt Charlie in sein Trampkostüm zurück. Als der Regisseur auf der Suche nach der Frau zurückkehrt, findet er Charlie und erkennt, dass er ausgetrickst wurde.



Charlie Chaplin_The Rival Mashers
USA  1914
Stummfilm
0:12:08  S/W
240p
Regie: Charlie Chaplin


The Rival Mashers ist eine US-amerikanische Stummfilmkomödie. Diese wurde 1914 von Keystone Studios mit Charlie Chaplin und Chester Conklin in den Hauptrollen unter Beteiligung von Cecile Arnold, Vivian Edwards und Helen Carruthers veröffentlicht.


Der von Charlie Chaplin gespielte Masher kämpft mit dem von Chester Conklin gespielten Rivalen um die Aufmerksamkeit der Wirtin.



Charlie Chaplin_The Rounders
USA  1914
Stummfilm
0:09:35  S/W
240p
Regie: Charlie Chaplin


The Rounders ist eine Kurzkomödie aus dem Jahr 1914 mit Charles Chaplin und Roscoe Arbuckle. Der Film handelt von zwei Betrunkenen, die mit ihren Frauen in Schwierigkeiten geraten, und wurde von Chaplin geschrieben und inszeniert.


Ein betrunkener Nachtschwärmer (Chaplin) kehrt nach einer Schelte seiner Frau nach Hause zurück. Dann geht sein ebenso betrunkener Nachbar (Arbuckle) nach Hause, um von seiner Frau kalt empfangen zu werden. Als das erste Paar die körperliche Auseinandersetzung auf der anderen Seite des Flurs hört (der zweite Mann beginnt, seine Frau zu erwürgen, nachdem sie ihn geschlagen hat), schickt ihn die Frau des Nachtschwärmers, um Nachforschungen anzustellen. Die beiden Männer fliehen gemeinsam und landen in einem Cafe, wo sie ebenfalls Ärger machen. Als ihre Ehepartner sie aufspüren, flüchten sie, diesmal auf einem undichten Ruderboot. Sicher außerhalb der Reichweite ihrer Frauen schlafen sie ein, ohne das aufsteigende Wasser zu bemerken, in dem sie schließlich verschwinden.



Charlie Chaplin_Tillies Punctured Romance
USA  1914
Stummfilm
1:11:32  S/W
240p
Regie: Charlie Chaplin


Tillies gestörte Romanze, auch bekannt unter den Titeln Tillies geplatzte Romanze, ist eine US-amerikanische Slapstick- und Stummfilmkomödie aus dem Jahre 1914 von Mack Sennett.


Die derbe Tillie ist ein stämmiger und draller, unbeholfener und wenig ansehnlicher, dafür aber recht resoluter Bauerntrampel. Eines Tages lernt sie einen schmächtigen Mann aus der Stadt kennen, als sie ihm aus Versehen einen Backstein, der eigentlich von ihrem Hund apportiert werden sollte, an den Kopf wirft. Stadtmensch Charlie hat sich gerade im Streit von seiner bisherigen Flamme Mabel getrennt. Als er erkennt, dass Tillie aus vermögendem Hause kommen muss, umgarnt er sie mit allen Mitteln. Rasch legt sie ihm ihr Herz zu Füßen. Charlie überzeugt Tillie, sich mit ihm zu verloben, und beide brennen in die Stadt durch.



Charlie Chaplin_Twenty Minutes of Love
USA  1914
Stummfilm
0:09:59  S/W
240p
Regie: Charlie Chaplin


Twenty Minutes of Love ist eine US-amerikanische Stummfilmkomödie aus dem Jahr 1914, die von den Keystone Studios gedreht wurde. Über den Film wird weithin als das Regiedebüt von Charlie Chaplin berichtet; einige Quellen nennen Joseph Maddern als Regisseur, schreiben aber im Allgemeinen Chaplin als kreative Kraft zu.






The Birth of a Nation
USA  1915
Stummfilm
3:13:15  S/W
480p
Regie: David Wark Griffith


Die Geburt einer Nation (englischer Originaltitel The Birth of a Nation, ursprünglich The Clansman) ist ein US-amerikanischer Spielfilm des Regisseurs David Wark Griffith aus dem Jahr 1915. Der dreistündige Historienfilm war das finanziell erfolgreichste Werk der Stummfilmzeit. Er wird einerseits für seine zahlreichen filmtechnischen Innovationen gerühmt und gilt als das vielleicht bedeutendste und einflussreichste Werk der amerikanischen Filmgeschichte.






Charlie Chaplin_The Champion
USA  1915
Stummfilm
0:21:58  S/W
360p
Regie: Charlie Chaplin


The Champion ist eine 1915 von den Essanay Studios veröffentlichte Komödie mit Charles Chaplin an der Seite von Edna Purviance und Leo White. Essanay-Mitbesitzer und Star Broncho Billy Anderson kann als begeisterter Zuschauer in der Boxkampfszene gesehen werden.


In dieser Komödie hat Charlie Chaplin einen Begleiter - eine Bulldogge. Als Charlie mit seiner Bulldogge eine Straße entlang geht, findet er ein "Glückshufeisen", als er am Trainingslager eines riesigen Kämpfers namens Spike Dugan vorbeikommt. Außerhalb des Camps hängt eine große Anzeige, die besagt, dass Dugan Sparringspartner sucht, "die einen Schlag vertragen können".



Charlie Chaplin_A Night Out
USA  1915
Stummfilm
0:27:11  Farbe
720p
Regie: Charlie Chaplin


A Night Out ist eine Kurzkomödie von Charlie Chaplin aus dem Jahr 1915. Es war Chaplins erster Film mit Edna Purviance, die für die folgenden acht Jahre seine Hauptdarstellerin bleiben sollte. Es war auch Chaplins erster Film mit der Essanay Film Company in Niles, Kalifornien. Chaplins erster Essanay-Film, His New Job, wurde im Chicagoer Studio gedreht, danach zog er in die Niles Studios. Auf der Suche nach einer Hauptdarstellerin für seine Filme fand er Purviance in San Francisco. A Night Out spielen auch Ben Turpin, Leo White und Bud Jamison mit.


Ben und Charlie werden vom Oberkellner aus einem Restaurant geworfen. Im Flur ihres Hotels treffen sie auf Edna. Nachdem Ben schlafen gegangen ist, klopft Charlie bei Edna an. Zu seiner Überraschung öffnet Ednas Mann die Tür, und der ist kein anderer als der Oberkellner des Restaurants. Erschrocken flüchtet Charlie und sucht sich ein anderes Hotel. Unzufrieden mit dem Service, packen auch der Oberkellner und Edna ihre Koffer - und tauchen kurz darauf im selben Hotel wie Charlie auf.



Charlie Chaplin_Shanghaied
USA  1915
Stummfilm
0:27:25  Farbe
720p
Regie: Charlie Chaplin


Gekidnappt ist eine Stummfilm-Komödie von und mit Charles Chaplin aus dem Jahr 1915.


Ein Reeder will sein Schiff auf einer letzten Reise versenken, um Geld von der Versicherung zu kassieren. Charlie, ein Tramp, der in die Tochter des Reeders verliebt ist, soll Seeleute für dieses Unternehmen schanghaien und schließlich wird auch er unfreiwillig an Bord befördert. Die Tochter begibt sich aus Verzweiflung über die vom Vater verbotene Liebe zu Charlie als blinder Passagier an Bord, ohne von Charlies Anwesenheit zu wissen. Charlie hilft unterdessen in der Kombüse und versucht, während eines Sturms das Essen zu servieren.



Charlie Chaplin_His New Job
USA  1915
Stummfilm
0:20:33  S/W
240p
Regie: Charlie Chaplin


"His New Job" ist eine 1915 amerikanische kurze Stummfilm-Komödie von und mit Charlie Chaplin . Gloria Swanson erscheint als nicht im Abspann aufgeführte Statistin. Der Titel ist ein Insider-Hinweis darauf, dass es sich um Chaplins erster Film handelt, nachdem er die Keystone Studios für Essanay Studios verlassen hatte . Es war auch der einzige Film, den Chaplin im Chicagoer Studio von Essanay gedreht hat. Er fand die Einrichtungen und das Klima ( sein neuer Job wurde mitten im Winter gedreht) nicht nach seinem Geschmack, und Chaplin zog bald nach Kalifornien zurück.


Als einer der Schauspieler an einem Filmset nicht auftaucht, bekommt Charlie seine Chance, vor der Kamera zu stehen und ersetzt den Schauspieler. Während des Wartens spielt er ein Würfelspiel und geht vielen auf die Nerven. Als er endlich spielen kann, ruiniert er seine Szene, zerstört versehentlich das Set und reißt dem Star des Films den Rock auf.



Charlie Chaplin_In the Park
USA  1915
Stummfilm
0:13:57  S/W
240p
Regie: Charlie Chaplin


In the Park ist Charlie Chaplins vierter Film, der 1915 von Essanay Films veröffentlicht wurde. Es war sein dritter Film im Niles Essanay Studio. Es war einer von mehreren Filmen, die Charlie Chaplin in einer Parkumgebung kreierte. In dem Film spielten Edna Purviance, Leo White, Lloyd Bacon und Bud Jamison die Hauptrollen.


Charlie ergattert unbemerkt aus den Taschen eines Diebes Zigaretten und Streichhölzer und spaziert munter davon. Bei einem weiteren Opfer, einer Gräfin, hat der Dieb mehr Erfolg und stiehlt ihre Handtasche. Aber kurz darauf nimmt Charlie ihm auch diese Beute unauffällig ab - und verschenkt die Tasche kurzerhand an die Amme Edna, die über das Geschenk ganz entzückt ist. Da kommt Ednas Liebhaber vorbei, wird rasend vor Eifersucht und scheucht Charlie davon.



Charlie Chaplin_Police
USA  1916
Stummfilm
0:25:57  S/W
720p
Regie: Charlie Chaplin





Der arme Charlie kommt völlig abgebrannt aus dem Knast. Es wimmelt nur so von Missionaren, die ihm helfen wollen, nicht erneut auf die krumme Bahn zu geraten. Da wird er von einem zwielichtigen Kerl verleitet, in ein Haus einzubrechen. Die Hausbesitzerin sieht ihn und ruft die Polizei.



Charlie Chaplin_The Pawnshop
USA  1916
Stummfilm
0:25:15  S/W
720p
Regie: Charlie Chaplin





Charlie arbeitet im Pfandleihhaus und erscheint an diesem Morgen zu spät bei der Arbeit, worüber ihn sein Chef gereizt in Kenntnis setzt. Beim Saubermachen erweist sich Charlie als wenig nützlich. Als er den Staubwedel im Ventilator zerfleddert, sieht es nach seinem Putzversuch unordentlicher aus als zuvor.



Charlie Chaplin_The Count
USA  1916
Stummfilm
0:25:15  S/W
720p
Regie: Charlie Chaplin





Charlie ist Schneiderlehrling. Als er die Hose eines Grafen verbrennt wird er gefeuert. In dessen Hosentasche findet sein Chef im Nachhinein ein Absageschreiben eines Grafen an eine Abendgesellschaft, die von der reichen Miss Moneybags veranstaltet wird. Als Graf verkleidet taucht er kurze Zeit später bei der Veranstaltung auf. Dort trifft er zufällig auf Charlie, der ihn sofort als seinen Chef erkennt.



Charlie Chaplin_Behind the Screen
USA  1916
Stummfilm
0:19:54  S/W
240p
Regie: Charlie Chaplin


"Behind the Screen" ist ein US-amerikanischer Film, den Charlie Chaplin 1916 für die Mutual Co. nach eigenem Drehbuch (zusammen mit Vincent Bryan und Maverick Terrell) realisierte. Der Film kam am 13. November 1916 in die US-amerikanischen Kinos.


Ort des Geschehens ist ein Filmstudio, in dem gleichzeitig an zwei verschiedenen Filmen, einem Historienfilm und einer Komödie, gedreht wird. Charlie spielt David, einen Bühnenhilfsarbeiter, der seinem Chef, dem Vorarbeiter Goliath, zur Hand gehen soll. In einem Erzählstrang zeigt Charlie beim Umgang mit riesigen Requisiten reinen Slapstick, in einem anderen geht es um einen Streik der Bühnenarbeiter, in dessen Verlauf Edna Purviance, nachdem sie keine Anstellung als Schauspielerin bekommen hat, sich als Mann verkleidet, um wenigstens einen Posten als Bühnenarbeiter zu ergattern. Natürlich verliebt sich Charlie gleich in sie und löst damit einige Verwirrung aus.



Charlie Chaplin_The Floorwalker
USA  1916
Stummfilm
0:19:30  S/W
240p
Regie: Charlie Chaplin


"The Floorwalker" ist eine US-amerikanische Filmkomödie von Charles Chaplin aus dem Jahre 1916.


Der Geschäftsführer eines Kaufhauses plant gemeinsam mit seinem Ladenaufseher, die Einnahmen des Kaufhauses zu stehlen. Währenddessen begutachtet der Tramp unter den scharfen Augen eines Verkäufers die Waren des Kaufhauses. Der Verkäufer sieht den Tramp nicht als potentiellen Kunden an, sondern als potentiellen Ladendieb. Der Tramp probiert die einzelnen Waren aus. Er rasiert sich, parfümiert sich, legt aber alles wieder auf seinen Platz zurück. Der Verkäufer verfolgt den Tramp misstrauisch auf Schritt und Tritt und ihm entgeht deshalb, dass nicht der Tramp ein Ladendieb ist, sondern sämtliche anderen Kunden des Kaufhauses.



Charlie Chaplin_The Rink
USA  1916
Stummfilm
0:19:30  S/W
240p
Regie: Charlie Chaplin


"Die Rollschuhbahn" ist der deutsche Titel des US-amerikanischen "Two-Reelers The Rink", den Charlie Chaplin 1916 für die Mutual Co. nach eigenem Drehbuch (zusammen mit Vincent Bryan und Maverick Terrell) realisierte. Der Film wurde bekannt für die Rollschuhartistik, zu der Charles Chaplin imstande war.


Charlie arbeitet als Kellner in einem Restaurant. Nachdem er sich auf Arbeit amüsiert hat, indem er das Lokal gehörig durcheinanderbrachte, geht er in der Mittagspause Rollschuhlaufen. Dazu wechselt er die Garderobe und zieht statt des Kellnerfracks wieder sein altes Tramp-Gewand an. Als er sich die Weste zuknöpfen will, stimmt die Reihenfolge der Knöpfe nicht mehr zu den Knopflöchern. Bis er aber aus dem Lokal geht und auf die Straße tritt, passen sie wieder zusammen. Auf der Rollschuhbahn zeigt Charlie, was er kann.



20000 Leagues Under the Sea
USA  1916
Stummfilm
1:38:42  S/W
240p
Regie: Stuart Paton


20.000 Meilen unter dem Meer ist ein US-amerikanischer Stummfilm aus dem Jahr 1916. Anders als die berühmtere Verfilmung gleichen Titels aus dem Jahr 1954 orientiert sich diese Fassung nicht nur an der Romanvorlage Jules Vernes.






Charlie Chaplin_The Fireman
USA  1916
Stummfilm
0:23:55  S/W
480p
Regie: Charlie Chaplin


Der Feuerwehrmann, alternativ Chaplin bei der Feuerwehr oder Charlie als Feuerwehrmann ist ein Film von Charlie Chaplin aus dem Jahr 1916. Chaplin war auch verantwortlich für Drehbuch (mit Vincent Bryan und Maverick Terell) und Schnitt. Es war sein zweiter Film für die Mutual Co. Der Film kam am 12. Juni 1916 in die US-amerikanischen Kinos.


In der Rolle des Feuerwehrmanns erweist sich Charlie nicht unbedingt als der fähigste Mann seiner Truppe. Aber die brennenden Häuser sollen auch gar nicht gerettet werden, denn sie werden absichtlich von Versicherungsbetrügern angesteckt. Die Tochter eines solchen Betrügers ist ausgerechnet die Freundin des Feuerwehrhauptmanns, für den Charlie arbeitet.



Intolerance
USA  1916
Stummfilm
2:46:43  S/W
720p
Regie: David Wark Griffith


Intoleranz ist ein Spielfilm von David Wark Griffith aus dem Jahre 1916 mit pazifistischer Grundtendenz. Er gilt als Meilenstein der Filmgeschichte und als Meisterwerk des Stummfilms, einerseits wegen des enormen Produktionsaufwands, andererseits wegen wegweisender formaler, technischer und inhaltlicher Innovationen.






Charlie Chaplin_The Adventurer
USA  1917
Stummfilm
0:23:25  S/W
720p
Regie: Charlie Chaplin





Am Meeresufer heulen die Alarmsirenen: Ein verzweifelter Sträfling hat sich soeben dem langen Arm der Justiz entzogen und stürzt sich in die Fluten. Dieser Sträfling ist Charlie. Zufällig rettet er auf seiner Flucht eine Mutter und ihre schöne Tochter vor dem Ertrinken, nachdem ihr nutzlos am Pier stehender Verehrer dahingehend keinerlei Anstalten gemacht hat.



Charlie Chaplin_The Cure
USA  1917
Stummfilm
0:19:08  S/W
240p
Regie: Charlie Chaplin


"The Cure" ist ein US-amerikanischer Stummfilm, den Charlie Chaplin 1917 nach eigenem Drehbuch (zusammen mit Vincent Bryan und Maverick Terrel), für die Mutual Co. realisierte. The Cure war der zehnte Film Chaplins für die Mutual. Er kam am 16. April 1917 in die US-amerikanischen Kinos.


Charlie Chaplin spielt einen Alkoholkranken, der zwecks Ausnüchterung ein Heilbad aufsucht. Sehr ernst scheint er sein Vorhaben jedoch nicht zu nehmen, denn er bringt sich einen groen Koffer voller Spirituosen mit. Unterwegs belästigt er einen dicken Gichtkranken. Immer wieder tritt er ihm auf seinen bandagierten Fuß, bis er wütend auf ihn losgeht. Er entkommt ihm und begegnet einem Mädchen, die ihn ermuntert, das Trinken aufzugeben. Als aber der Kurdirektor merkt, dass seine Angestellten von Charlies Mitbringseln betrunken werden, befiehlt er ihnen, die Spirituosen kurzerhand aus dem Fenster werfen.



Charlie Chaplin_The Immigrant
USA  1917
Stummfilm
0:20:00  S/W
240p
Regie: Charlie Chaplin


"The Immigrant" ist eine US-amerikanische Filmkomödie aus dem Jahr 1917. Charles Chaplin verkörpert in diesem Kurzfilm seine berühmte Figur des namenlosen Vagabunden. Der Film wurde am 17. Juni 1917 in den Vereinigten Staaten uraufgeführt.


Ein Dampfer überquert den Atlantischen Ozean. An Bord befinden sich Auswanderer mit dem Ziel Vereinigte Staaten. Einer der namenlosen Immigranten verbringt die Zeit mit Essen und Kartenspiel und weicht seekranken Mitreisenden aus. Er lernt eine Frau kennen, die mit ihrer kranken Mutter in die Staaten reisen will. Er hat Mitleid mit den mittellosen Frauen und steckt heimlich seine Gewinne aus dem Kartenspiel in die Handtasche der Frau. Unglücklicherweise wird er dabei gesehen und des Taschendiebstahls bezichtigt. Die Frau kann den Sachverhalt jedoch aufklären und die Unschuld des Mannes bezeugen. Bis zur Ankunft in Amerika bleiben die beiden zusammen.



Charlie Chaplin_A Dog's Life
USA  1918
Stummfilm
0:39:06  S/W
360p
Regie: Charlie Chaplin


"A Dog's Life" (Ein Hundeleben) ist eine US-amerikanische Stummfilmkomödie von und mit Charlie Chaplin aus dem Jahr 1918.


Der arme Charlie lebt mit seinem treuen Hund auf der Straße. Auf der Suche nach Essen und Arbeit gerät er an eine Diebesbande und luchst denen ihre Beute ab.



Charlie Chaplin_The Bond
USA  1918
Stummfilm
0:10:53  S/W
240p
Regie: Charlie Chaplin


"Die Anleihe" (Originaltitel: The Bond) ist ein US-amerikanischer Propagandafilm von Charles Chaplin aus dem Jahre 1918, der den Verkauf von Kriegsanleihen (Liberty Bonds) für den Ersten Weltkrieg unterstützen sollte.


Das "Band der Freundschaft": Charlie trifft einen Freund an einer Straßenlaterne, der ihn lange aufhält und dann Geld erbittet, das Charlie ihm schließlich gibt. Das "Band der Ehe": Charlie findet eine Frau auf der Straße attraktiv. Sie verführt ihn mit ihren Reizen. In der nächsten Szene wird das Paar von dem Freund zur Trauung geleitet. Nach der Trauung bittet der Pfarrer Charlie um eine Spende; er kommt gar zweimal mit dem Spendenhut vor die Tür. Das wichtigste Band ist das "Band der Freiheit" (Liberty Bond): Der deutsche Kaiser reißt der Freiheitsstatue den nach oben gereckten Arm herunter. Ein amerikanischer Soldat kommt zu ihrer Verteidigung und kämpft den Kaiser nieder.



Charlie Chaplin_Triple Trouble
USA  1918
Stummfilm
0:27:24  S/W
240p
Regie: Charlie Chaplin


Triple Trouble ist ein US-amerikanischer Stummfilm aus dem Jahr 1918 mit Charlie Chaplin, Edna Purviance und Leo White. Es handelt sich um keinen offiziellen Chaplin-Film, obwohl Chaplin bei vielen Szenen Regie führte. Nachdem Chaplin Essanay verließ, schnitt man den Film aus Outtakes und neu unter der Regie von Leo White aufgenommenem Material zusammen. Vor Gericht war festgestellt worden, dass Chaplin keine rechtliche Kontrolle über die während seiner Zeit bei Essanay gedrehten Filme hat, weshalb er deren Veröffentlichung nicht verhindern konnte.


Charlie nimmt einen Job als Hausmeister im Haus des Munitionsherstellers Colonel Nutt an. Während der Butler Charlie dem schlecht gelaunten Koch vorstellt, führt Colonel Nutt seiner Tochter seinen neuen drahtlosen Sprengsatz vor. In der Zwischenzeit treffen sich Vertreter der "Pretzelstrass" mit dem Grafen, um einen Plan auszuarbeiten, um an Colonel Nutts Gerät heranzukommen.



Fritz Lang_Harakiri
Deutschland  1919
Stummfilm
1:25:04  S/W
240p
Regie: Fritz Lang


Harakiri ist ein Stummfilm in Schwarzweiß unter der Regie von Fritz Lang aus dem Jahr 1919.






The Golem
Deutschland  1920
Stummfilm
1:41:23  S/W
240p
Regie: Paul Wegener / Carl Boese


Der Golem, wie er in die Welt kam ist ein expressionistischer deutscher Film von Paul Wegener und Carl Boese aus dem Jahr 1920.






Buster Keaton_One Week
USA  1920
Stummfilm
0:24:37  S/W
720p
Regie: Buster Keaton





Buster heiratet eine schöne Frau und bricht zur Hochzeitsreise auf, sein Onkel bezahlt die Flitterwochen im Fertighaus. Das muss aber erst noch aufgebaut werden, und das Chaos nimmt seinen Lauf, als das frisch vermählte Paar mit den Arbeiten beginnt.



Das Cabinet des Dr. Caligari
Deutschland  1920
Stummfilm
1:15:42  S/W
720p
Regie: Robert Wiene





Der unheimliche Dr. Caligari versetzt mithilfe eines Somnambulen namens Cesare eine kleine norddeutsche Stadt in Angst und Schrecken.



Fritz Lang_Destiny
Deutschland  1921
Stummfilm
1:39:04  S/W
360p
Regie: Fritz Lang


"Der müde Tod" ist ein deutscher Spielfilm von Fritz Lang aus dem Jahr 1921. Das „deutsche Volkslied in sechs Versen“, so der Untertitel, ist die romantisch-tragische Geschichte einer jungen Frau, die den Ehemann vom Tod zurückfordert.






Charlie Chaplin_The Kid
USA  1921
Stummfilm
0:53:29  S/W
720p
Regie: Charlie Chaplin


The Kid, in Deutschland auch bekannt als Der Vagabund und das Kind, ist eine US-amerikanische Stummfilm-Tragikomödie The Kid, in Deutschland auch bekannt als Der Vagabund und das Kind, ist eine US-amerikanische Stummfilm-Tragikomödie von Charlie Chaplin aus dem Jahre 1921. Die Hauptrollen übernehmen Charlie Chaplin, Edna Purviance sowie Jackie Coogan, der durch diesen Film zum Kinderstar wurde. Charles Chaplins erster Langfilm als Regisseur. The Kid war ein großer Kassenerfolg seiner Zeit und zählt noch heute zu Chaplins berühmtesten Werken. 2011 wurde der Film ins National Film Registry aufgenommen.


Der Film handelt von einem Tramp, der ein kleines Kind findet und es aufzieht. Durch äußere Umstände gerät die innige Beziehung zwischen den beiden allerdings in Gefahr.



Fritz Lang_Dr.Mabuse The Gambler Part 1
Deutschland  1922
Stummfilm
2:35:10  S/W
480p
Regie: Fritz Lang


Dr. Mabuse, der Spieler ist ein Stummfilm des Regisseurs Fritz Lang in zwei Teilen mit jeweils sechs Akten. Er wurde 1921/1922 weitgehend in den Jofa-Ateliers Berlin-Johannisthal gedreht, basierend auf der durch Thea von Harbou adaptierten Romanvorlage von Norbert Jacques. Es handelt sich um den ersten Film über die Romanfigur Dr. Mabuse.






Fritz Lang_Dr.Mabuse The Gambler Part 2
Deutschland  1922
Stummfilm
1:55:40  S/W
480p
Regie: Fritz Lang


Dr. Mabuse, der Spieler ist ein Stummfilm des Regisseurs Fritz Lang in zwei Teilen mit jeweils sechs Akten. Er wurde 1921/1922 weitgehend in den Jofa-Ateliers Berlin-Johannisthal gedreht, basierend auf der durch Thea von Harbou adaptierten Romanvorlage von Norbert Jacques. Es handelt sich um den ersten Film über die Romanfigur Dr. Mabuse.






Nosferatu, eine Symphonie des Grauens
USA  1922
Stummfilm
1:33:21  S/W
240p
Regie: F.W.Murnau


Deutscher Stummfilmklassiker von 1922 nach Motiven des Schauerromans "Dracula" von Bram Stoker


Thomas Hutter ist Sekretär eines Maklers in Wisborg. Eines Tages schickt ihn sein Chef auf eine Dienstreise nach Transsilvanien, um mit dem Grafen Orlok über den Kauf eines Hauses zu verhandeln. Seine Frau Ellen ahnt nichts Gutes, denn sie spürt die Gefahr. Erst in der Nacht begegnet Hutter dem seltsamen Schlossherrn und dieser unterzeichnet den Vertrag. Als er am nächsten Morgen im Schloss erwacht, entdeckt er kleine rote Male an seinem Hals und ahnt, welchem Grauen er gegenübersteht.



Aschenputtel
Deutschland  1922
Stummfilm
0:12:38  S/W
480p
Regie: Lotte Reiniger


Scherenschnittfilm, Deutschland 1922. Lotte Reiniger erzählt die bekannte Geschichte der Gebrüder Grimm in fünf Akten.






Robin Hood
USA  1922
Stummfilm
2:12:46  S/W
480p
Regie: Allan Dwan


Robin Hood ist ein US-amerikanischer Abenteuerfilm von Allan Dwan mit Douglas Fairbanks in der Hauptrolle aus dem Jahr 1922.






Buster Keaton_The Blacksmith
USA  1922
Stummfilm
00:21:36  S/W
720p
Regie: Buster Keaton, Mal.St.Clair





Buster hat seinen Dienst als Hufschmied angetreten. Es dauert nicht lange, da hat er schon allerlei Chaos angerichtet. Da kommt auch noch ein vornehmer Schimmel des Wegs, und dem kann es Buster kaum recht machen, obwohl er nur die neuesten und edelsten Hufeisen anbietet. Auf dem Nachhauseweg muss er dann feststellen, dass sein Lenkrad nicht mehr funktioniert, was zu Problemen führt, als er einen korpulenten Passanten überfährt.



Buster Keaton_Cops
USA  1922
Stummfilm
00:18:11  S/W
720p
Regie: Buster Keaton


"Cops" ist eine kurze Komödie mit Buster Keaton und Joe Roberts, einem Star der Silent Hall of Fame. Der Film steckt voller urkomischer Momente und demonstriert die auergewöhnlichen athletischen Fähigkeiten von Buster Keaton.






Fritz Lang_Die Nibelungen 1 Siegfried
Deutschland  1924
Stummfilm
2:28:41  S/W
480p
Regie: Fritz Lang


Die Nibelungen ist ein deutsches Filmepos von Fritz Lang aus dem Jahr 1924, bestehend aus den beiden Teilen Siegfried und Kriemhilds Rache. Das Drehbuch schrieb die damalige Ehefrau des Regisseurs, Thea von Harbou, unter freier Verwendung von Motiven des mittelhochdeutschen Nibelungenliedes. Der viragierte Stummfilm wurde am 14. Februar (Teil 1) und am 26. April 1924 (Teil 2) im Ufa-Palast am Zoo in Berlin uraufgeführt und wurde zu einem Meilenstein der Filmgeschichte.






Fritz Lang_Die Nibelungen 2 Kriemhilds Rache
Deutschland  1924
Stummfilm
2:10:04  S/W
480p
Regie: Fritz Lang


Die Nibelungen ist ein deutsches Filmepos von Fritz Lang aus dem Jahr 1924, bestehend aus den beiden Teilen Siegfried und Kriemhilds Rache. Das Drehbuch schrieb die damalige Ehefrau des Regisseurs, Thea von Harbou, unter freier Verwendung von Motiven des mittelhochdeutschen Nibelungenliedes. Der viragierte Stummfilm wurde am 14. Februar (Teil 1) und am 26. April 1924 (Teil 2) im Ufa-Palast am Zoo in Berlin uraufgeführt und wurde zu einem Meilenstein der Filmgeschichte.






Der letzte Mann
Deutschland  1924
Stummfilm
0:86:25  S/W
360p
Regie: F.W. Murnau


Stummfilm, Deutschland 1924 +++ Mit Emil Jannings, Maly Delschaft, Max Hiller u.a.


Ein alternder Hotelportier verrichtet seinen Dienst an der Tür des "Hotel Atlantic" in Berlin. Als er eines Tages einen Schwächeanfall erleidet, wird er vom Hoteldirektor mit Verweis auf sein hohes Alter in die Herrentoilette versetzt. Ein Jüngerer nimmt seinen Platz ein ...



The Thief of Bagdad
USA  1924
Stummfilm
2:31:10  S/W
480p
Regie: Raoul Walsh


Der Dieb von Bagdad ist ein US-amerikanischer Stummfilm unter Regie von Raoul Walsh aus dem Jahr 1924. Es ist die erste großangelegte Verfilmung eines Märchens aus Tausendundeine Nacht und gilt als einer der künstlerischen Höhepunkte in der Karriere des Hauptdarstellers Douglas Fairbanks, der auch an dem Drehbuch und der Produktion beteiligt war.


Der in Bagdad lebende Dieb Ahmed ist in die schöne Prinzessin verliebt. Doch bevor er um ihre Hand anhalten kann, muss er es mit dem gemeinen mongolischen Fürsten aufnehmen und einige Abenteuer überstehen. Dabei muss er unter anderem vom Tal der Ungeheuer über das Mitternachtsmeer bis zur Höhle der verzauberten Bäume reisen.



Buster Keaton_Sherlock Jr
USA  1924
Stummfilm
00:44:33  S/W
720p
Regie: Buster Keaton





Ein Filmvorführer schläft ein und träumt davon, dass er der Meisterdetektiv Sherlock Holmes ist. Er bekommt die Aufgabe, eine wertvolle Kette eines Mädchens zu finden. Er versucht, das Herz seiner Liebe von seinem großen Rivalen zurückzugewinnen



Buster Keaton_O Vaqueiro
USA  1925
Stummfilm
1:08:14  S/W
720p
Regie: Buster Keaton


Der Cowboy ist eine Stummfilmkomödie von und mit Buster Keaton aus dem Jahr 1925. In der Westernparodie greift Keaton auch Motive von Chaplins Filmen auf.






Phantom of the Opera
USA  1925
Stummfilm
1:46:28  S/W
240p
Regie: Rupert Julian, Ernst Laemmle





Die neuen Direktoren der Pariser Oper erhalten von einem geheimnisvollen Phantom eine Drohung: die Sängerin Christine Daae solle die Zweitbesetzung der Hauptdarstellerin übernehmen, ansonsten passiere eine Katastrophe. Niemand nimmt das Phantom ernst, welches daraufhin seine Drohung wahrmacht und Christine verschleppt. Ihr Geliebter Raoul Chagny setzt alles daran, Christine aus den Fängen des Phantoms zu befreien.



Panzerkreuzer Potemkin
Udssr  1925
Stummfilm
0:48:47  S/W
300p
Regie: Sergei M. Eisenstein


Panzerkreuzer Potemkin ist ein Stummfilm des Regisseurs Sergei Eisenstein aus dem Jahr 1925. Er wurde am 21. Dezember 1925 im Moskauer Bolschoi-Theater als offizieller Jubiläumsfilm zur Feier der Revolution des Jahres 1905 uraufgeführt. Als Propagandafilm sollte Panzerkreuzer Potemkin starke emotionale Reaktionen im Sinne der sowjetischen Massenideologien hervorrufen. Er geht aber in Form und Inhalt über simple Propaganda weit hinaus und wurde mehrfach als einer der einflussreichsten und besten Filme aller Zeiten ausgezeichnet.






Buster Keaton_Der General
USA  1926
Stummfilm
1:18:44  S/W
480p
Regie: Buster Keaton





Johnnie Gray hat zwei Leidenschaften - seine Lokomotive, die `General', und seine Freundin, Annabelle Lee. Als der Bürgerkrieg ausbricht, wird es Johnnie zunächst verweigert, an die Front zu gehen. Von Annabelle und ihrer Familie wird dies als Feigheit interpretiert. Ein Jahr später sitzt Annabelle mit ihrem Vater in Johnnies Eisenbahn, als bei einem Zwischenstopp Nordstaatler den Zug entführen. Bei dem Versuch, seine Lok und Annabelle zurückzuerobern, gerät Johnnie immer tiefer in Feindesland.



Fritz Lang_Metropolis
Deutschland  1927
Stummfilm
2:28:44  S/W
480p
Regie: Fritz Lang


Metropolis ist ein deutsches expressionistisches Science-Fiction-Drama aus dem Jahr 1927 unter der Regie von Fritz Lang. Erich Pommer produzierte den Film in den Studios Babelsberg für die Universum Film A.G. (Ufa). Der Stummfilm gilt als wegweisender Science-Fiction-Film und ist einer der ersten Spielfilme dieses Genres. Die Dreharbeiten fanden zwischen 1925 und 1926 statt und kosteten über fünf Millionen Reichsmark.






The Jazz Singer - Cutouts
USA  1927
Tonfilm
0:02:34  S/W
480p
Regie: Alan Crosland


"Der Jazzsänger" ist ein Filmdrama von Alan Crosland mit Al Jolson in der Hauptrolle aus dem Jahre 1927. Er gilt als der erste Tonfilm in Spielfilmqualität überhaupt, wurde ein großer kommerzieller Erfolg und ebnete so den Weg für den Tonfilm. Das Drama wurde von dem Filmstudio Warner Bros. produziert.